In der Aus- und Weiterbildung zu Inhalten und Themen der Heizungstechnik hat Wilo von Anfang an mit regional verankerten, anerkannten Einrichtungen der beruflichen Bildung kooperiert. Bundesweit sind so mehr als ein Dutzend Wilo-Brain Centren entstanden, die in der Zusammenarbeit das übergeordnete Ziel verfolgen, die berufliche Aus- und Weiterbildung qualitativ zu fördern:

  • In der Weiterbildung werden für Fachkräfte Themen wie „Optimierung von Heizungsanlagen“, „Optimierung von Warmwasseranlagen“ und „Digitalisierung der Heizungstechnik“ praxisgerecht angeboten.
  • In der Erstausbildung werden für Berufsschulen und überbetriebliche Ausbildungsstätten bei der Vermittlung relevanter Lernfelder und Kurse multimedial gestaltete Ausbildungsmaterialien für die handlungsorientierte Umsetzung mit der Funktionswand Wilo-Brain Box classic plus angeboten.

Der Aufbau des Wilo-Brain Netzwerkes begann mit der Schulung von Fachkräften zur Optimierung von Heizungsanlagen und geht bis ins Jahr 2002 zurück. Mit dem Wilo-Brain Angebot zur Erstausbildung ab 2008 kamen weitere Centren dazu. Seit dem steigt die Nachfrage von Einrichtungen der beruflichen Bildung, Wilo-Brain Center werden zu können. Um den an Wilo-Brain interessierten Einrichtungen eine Zusammenarbeit im Netzwerk zu ermöglichen, wird seit Ende 2019 auch der Status Wilo-Brain Partner vergeben. Er bietet die Möglichkeit, im Informations- und Kommunikationszusammenhang des Netzwerkes die bewährten Wilo-Brain Angebote nutzen und umsetzen zu können. Die Auswahl der an Wilo-Brain interessierten Einrichtungen der beruflichen Bildung erfolgt primär auf der Basis qualitativer Anforderungen, ist aber auch der Zielsetzung einer guten Erreichbarkeit durch die Fachhandwerker in der Region verpflichtet.

Eine Darstellung des Netzwerks ist dem Beitrag „Wilo-Brain – Ein bundesweites Netzwerk zur Qualifizierung im SHK-Handwerkundefined” aus der Zeitschrift BWP 2/2018, S. 23/24 und der Vorlage „Das Wilo-Brain Netzwerk 2020“ zu entnehmen.
Wer Einzelheiten zu den Wilo-Brain Einrichtungen erfahren möchten, wählt „Brain Centren“ bzw. „Brain Partner“.