„Best Practice“ ist positiv besetzt und wird in der Regel verstanden als erfolgreiches Vorgehen, bestmögliche Umsetzung oder so ähnlich. Die Verwendung des Begriffs ist in verschiedenen Fächern und Branchen anzutreffen, u.a. auch in der Berufspädagogik für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen.

Im Wilo-Brain Netzwerk wird mit den zur Optimierung von Heizungsanlagen angebotenen Materialien seit 2008 ausgebildet. Die Brain Centren haben damit praktische Erfahrungen gemacht, die untereinander vermittelt werden: Best Practice-Beispiele werden ausgetauscht. Zur Vermeidung von Mißverständnissen und Fehlinterpretationen ist darauf hinzuweisen, dass Best Practice eine Selbstzertifizierung ist. Best Practice-Beispiele verbleiben damit auf einer subjektiven Ebene der Bewertung und Empfehlung, was als zielführend für bestes Vorgehen, optimale Umsetzung usw. angesehen wird. Andere können dabei – je nach lerntheoretischer Position  zu unterschiedlichen Einschätzungen kommen.

In dem aufgezeigten Verständnis stellt Wilo-Brain seine Best Practice-Beispiele vor, die dem Kontext „Optimal Lernen“ im gleichlautenden Menü weiter vorne verpflichtet sind.

Über Best Practice-Beispiele wird kontinuierlich auf dem Portal berichtet. Folgende Beispiele stehen zur Ansicht zur Verfügung: